19.00 Uhr - Evang. Kirche Bracht


In der gewohnten Vielseitigkeit – Barock bis Pop, mit einem Abstecher in die Rennaissance - sind etliche neue Werke in das Programm aufgenommen worden. Unter anderem die Motette “Sicut cervus” von Giovanni Pierluigi da Palestrina, die zum Teil achtstimmige A-cappella-Motette “Jauchzet dem Herrn alle Welt” von Felix Mendelssohn-Bartholdy, der Pop-Song „Angels” (Robbie Williams/Guy Anthony Chambers) in einem Arrangement von Oliver Gies und das hochinteressante Arrangement “Africa” (David Paich, Jeff Porcaro) von Philip Lawson mit teilweise Percussion-Imitation in einer höchst anspruchsvollen sechsstimmigen Bearbeitung.

Kantor Poths wird das Konzert mit drei Orgelstücken abrunden. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr – Einlass ab 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei.